Tag-Archive for » Weleda «

Adventskalender überall

Dieses Jahr ist glaube ich “das Jahr der Adventskalender”, so scheint es zumindest, wenn man sich bei Facebook oder allgemein im Internet umschaut..

Es gibt liebevoll gestaltete Adventskalender von Bloggern oder eben auch “prunkvolle” Kalender mit hochwertigen Sachpreisen.

Wenn ich ehrlich bin, ist mir das alles ein bisschen zu viel, daher habe ich mich nur auf einen beschränkt, nämlich den von Weleda.

Das Schöne:  Du hast jeden Tag die Möglichkeit auf einen anderen Gewinn und alles ganz unter dem Thema Nachhaltigkeit. Von Bio-Tee über Bio-Schokolade oder Honiggläser und Gewürzsets. Das finde ich eine prima Idee!

Ich bin sehr gespannt, welche tollen Sachen sich bis zum 24. hinter den Türchen verstecken.

Tolle Aktion von Weleda!

Verwendest Du eine Gesichtspflege, perfekt abgestimmt auf Deine Haut? Nein?! Unsicher!?

Dann mach doch bei der tollen Aktion von Weleda mit und lass Dich in einer von über 100 teilnehmenden Apotheken beraten! Wenn Du Dich vor Ort für zwei Original Weleda-Produkte (Mindestwert 20 Euro) entscheidest, bekommst Du mit dem Coupon noch eine Wildrose Glättende Pflegemaske  im Wert von 17,25€ (UVP) geschenkt! Zudem erhälst Du bei der Beratung kostenlose Proben, die Du in Ruhe zu Hause kennenlernen und ausprobieren kannst.

Ich werde der Apotheke in der Nähe mal einen Besuch abstatten und lasse mich beraten. Schwanke nämlich nach wie vor zwischen der Wildrosen-Pflege und der Granatapfel-Serie, mal schauen, was mir die Weleda Kosmetikerin sagt. Mein Favorit ist mittlerweile Granatapfel, fühle mich aber eigentlich dafür noch zu “jung” :D

Bin gespannt und lasse es Dich wissen, dauert aber noch ein bißchen, denn “meine Apotheke” ist leider erst am 13./14. Dezember dran. Ist für mich nicht so ganz in der Nähe, aber dennoch erreichbar.

Die teilnehmenden Apotheken in Deiner Nähe findest Du hier oder direkt bei Weleda.

Weleda Workshop 2011

Ganz klammheimlich habe ich mich am Mittwoch auf den Weg nach Stuttgart gemacht, denn ich wurde, worüber ich mich immer noch sehr freue, zum Weleda Workshop bzw. Bloggerevent über das Thema Naturkosmetik nach Schwäbisch-Gmünd zu Weleda eingeladen :)

Nun bin ich wieder zurück und überladen mit ganz vielen, wertvollen Informationen rund um das Thema Naturkosmetik!

Aber alles der Reihe nach :)

Nach knapp 4,5 Stunden Zugfahrt erreichte ich Stuttgart und fand auch auf anhieb gleich das Hotel. Anne, die “Eventmanagerin” hat mich gleich nach meiner Ankunft im Hotel freundlich in empfang genommen und mir den Ablauf am nächsten Tag erklärt.

Um die Produkte von Weleda vor dem Workshop schon ein bißchen kennenzulernen, wurde ich von einigen Kennenlerngrößen auf meinem tollen Zimmer im Hotel Schlossgarten überrascht.

Neben der Citrus-Erfrischungsdusche und der Granatapfel Schönheitsdusche befanden sich noch Proben von der neuen 2-in-1-Reinigung, einem Sandron-Pflegeöl und einer Granatapfel Tagescreme in dem Körbchen. Zudem noch eine Probe der Sole-Zahncreme.

Auch ein nettes Willkommens-Anschreiben nebst Granatapfel-Handcreme fand ich auf dem Tisch in meinem Zimmer. Darüber habe ich mich sehr gefreut :)

Nach einem abendlichen Imbiss ging es für mich dann auch bald ins Bett.

Am nächsten morgen startete ich mit der Citrus-Dusche in den Tag, der Duft ist toll! Mich zwischen der Cirtus-Dusche und der Granatapfel-Schönheitsdusche zu entscheiden fiel mir nicht schwer, der Duft von Citrus hob gleich meine (morgenmuffelige) Laune :)

Nach dem (wirklich sehr ausgiebigen) Frühstück im Hotel wurden meine Mit-Workshop-Teilnehmerinnen und ich von einem Shuttle abgeholt und nach Schwäbisch-Gmünd, genauer nach Wetzgau, zu Weleda gefahren. Nach knapp 40 Minuten erreichten wir unser Ziel und wurden herzlich von S. Kraus und F. Butz empfangen.

Neben all den “großen” Teilnehmern wie z.B. Gianna vom Still-Blog (herzliche Grüße an dieser Stelle) oder anderen “Größen” wie Redakteuren und Bloggern von wunderweib.de, karmakonsum.de, cocoon-magazine.com, fem.com habe ich mich wirklich riesig gefreut, mit meinem im Gegensatz dazu recht kleinen Blog, von Weleda eingeladen worden zu sein und in die (Wunder-)Welt der Naturkosmetik abzutauchen.

Durch die Programmbeschreibung wusste ich, dass wir einen Rundgang durch den Heilpflanzengarten machen würden, auf den ich mich am meisten gefreut habe. Den haben wir auch gleich nach der Begrüßung gestartet. Geführt wurden wir von Frau Fühl, die nach 30 Jahren Betriebszugehörigkeit zwar schon in Rente ist, aber dennoch sehr gerne Führungen durch den Heilgarten macht und uns wirklich eine Menge an nützlichen, interessanten und verblüffenden Informationen zu den einzelnen Heilpflanzen geben konnte.

In dem Rundgang bekamen wir einen Eindruck, was so alles auf dem knapp 20 Hektar großen Heilpflanzengarten (übrigens Europas Größter!) wächst, blüht, gedeiht, kraucht und faucht :)

Kraucht und faucht schreibe ich deshalb, weil der Weleda Heilpflanzengarten im Einklang mit Nütz-und Schädlingen “arbeitet”, als Beispiel haben uns immer wieder Laufenten den Weg gekreuzt, der natürliche Feind der Schnecken:

Auch gibt es Insektenhotels und Bienenstöcke.

Alles in allem, obwohl wir knapp 1,5 Stunden unterwegs waren, war der “Spaziergang” sehr erholsam. Allerdings gab es so viel Input von Frau Fühl, das musste ich erstmal verinnerlichen.

Da kam es gerade recht, dass wir nach der Rückkehr zu einem entspannenden Fußbad eingeladen wurden.

Das Wasser war schön warm und die Idee mit den Murmeln war echt prima! Die Murmeln haben als Massage gedient und es war wirklich angenehm (die Idee werde ich mir auf jeden Fall merken und hier zu Hause wiederholen!). Dann gab es noch einen Zusatz in Form vom Weleda Citrus-Erfischungsbad.

Und der Beweis, das ich da nicht alleine gesessen habe :)

Dann durften wir uns einen tollen Film über die Entstehung der Weleda Rohstoffe ansehen:

Der Film ist nicht nur etwas für´s Auge, sondern auch für die Ohren. Die Musik gefällt mir sehr gut und ist passend zum Film gewählt.

Nach dem Fußbad und dem Film wurden wir mit einem wirklich tollen und echt leckerem Mittagessen verwöhnt und konnten ein bißchen Pause machen um auch die bereits erhaltenen Eindrücke etwas auf uns wirken zu lassen.

Mir ist aufgefallen, dass bei Weleda nicht nur auf dem Gelände alles sehr ökologisch gehalten wurde, auch beim Essen und bei den Getränken gab es nur reine Bio-Produkte!

Nach der Pause bekamen wir von Sonja Kraus einen Theorie-Vortrag über Naurkosmetik gehalten.

Die Iris-Pflegeserie ist für Menschen zwischen 14-28 Jahren geeignet ist, da sie für Balance der Haut durch die Iriswurzel und Hamamelis sorgt.

Die Wildrose-Pflege ist für Menschen zwischen 28-42 Jahren prima geeignet. Was ich sehr interessant fand: Die Wildrosen Pflegeperlen können auch zur Narbenpflege eingesetzt werden!

Für alle ab 43 empfiehlt Weleda die Granatapfel-Pflegeserie.

Menschen mit sehr empfindlicher Haut oder der Neigung zu Rötungen empfiehlt Weleda die Mandel-Serie die komplett frei von ätherischen Ölen ist.

Mit Mandelöl kann man sich im übrigen prima die Augen abschminken! Dafür einfach ca. 5 Tropfen auf 2 feuchte Wattepads geben und erst vom Augenlid nach Unten und dann vom Augenrand in die Mitte sanft ausstreichen. Das durften wir als vorbereitende Maßnahme für das Folgende testen.

Dann fing es weiter mit der 2-in-1 Reinigung die auf das gesamte Gesicht aufgetragen wurde. Auch hier werden einige Tropfen auf ein feuchtes Wattepad gegeben und das Gesicht mit sanften Wischbewegungen gereinigt. Augen- und Mundpartie sollte ausgespart werden. Die 2-in-1 Reinigung riecht sehr erfrischend und fühlt sich auch genau so auf der Haut an! Ich habe ein leichtes “kribbeln” bemerkt, welches sehr angenehm war.

Nach der gründlichen Gesichtsreinigung, welche im übrigen das A und O der Gesichtspflege ist, durften wir unsere Haut mit einer Wildrosen Pflegeperle verwöhnen. Prima finde ich hier, dass eine Perle für eine “Behandlung” reicht und man somit nie zu viel oder zu wenig in der Hand hat. Die Perle ließ sich leicht öffnen und wir haben sie, nach Anleitung, per Eigen-Gesichtsmassage auf Gesicht, Hals und Dekolleté aufgetragen.

Die Perlen können als Intensivkur 28 Tage lang abends nach der Reinigung aufgetragen werden oder 1-2 mal wöchentlich als Intensivpflege.

Der Duft ist angenehm und die Perle lässt sich wirklich prima “einarbeiten”.

Als nächstes durften wir unsere Gesichtshaut mit einer Pflegemaske verwöhnen. Jede Teilnehmerin durfte sich zwischen Mandelöl, Granatapfel und Wildrose entscheiden.

Ich entschied mich für die Wildrosen Gesichtsmaske. Großzügig auf das ganze Gesicht aufgetragen, Mund- und Augenpartie ausgespart, wurde dann der Raum verdunkelt, Isomatten auf dem Boden verteilt und bei entspannender Musik durfte die Maske nun 10-15 Minuten einwirken. Seeeehr erholsam! Und es sah sehr lustig aus, wie 16 Teilnehmerinnen und 1 Teilnehmer entspannt mit Gesichtsmaske und Wattepads auf den Augen in dem Raum lagen :D

Nach der Einwirkzeit wurde die Maske mit einem Handtuch entfernt. Wir haben ein Handtuch in der Größe eines Gästehandtuchs bekommen, welches wir in heißes Lavendel-Wasser getaucht und ausgewrungen haben. Dann auf das Gesicht legen, das nur die Nase noch rausschaut und kurz andrücken. Die überschüssige Maske durch sanftes wischen entfernen. Wobei, eigentlich war da nicht mehr viel zu entfernen. Meine Haut hat die Wildrosen Gesichtsmaske fast vollständig aufgesaugt, trotz vorheriger Pflegeperle!

Abschließend haben wir noch eine Creme aufgetragen, auch hier hatten wir wieder die Wahl. Ich entschied mich für Wildrosen Tagespflege.

Aufgrund der vielen Öle war ich anfangs skeptisch, ob das nicht ein bißchen viel des Guten war wegen dem Poren verstopfen, aber auch jetzt 3 Tage nach der Anwendung ist keinerlei Porenverstopfung zu erkennen!

WOW, sage ich nur. Das war Wellness für´s Gesicht pur und nach der einen Anwendung fühlt sich die Haut super weich an und ist entspannt. Keinerlei ziepen oder spannen und sogar die Reströtung eines Ex-Pickels ist fast verschwunden gewesen!

Ich könnte noch so viel über diesen tollen Tag schreiben, werde es mir aber brav einteilen und nicht alle meine neu gewonnenen Erkentnisse in einen Artikel schreiben, das würde den Rahmen sprengen und wäre vermutlich auch zu unübersichtlich.

Aber ich möchte gerne noch ein paar Bilder vom Weleda-Gelände zum krönenden Abschluss zeigen:

Danke an Weleda für den tollen Tag!!