Tag-Archive for » Weihnachten 2010 «

Weihnachtskrise

Jawohl, ich stecke drin.. Ganz tief in der Weihnachtskriese. Heute ist der 20. Dezember und mir ist es wie Schuppen von den Augen gefallen. In gerade mal 4 Tagen ist Heilig Abend! Jajaja, Weihnachten kommt (irgendwie wie jedes Jahr) sooo plötzlich.

Ich drehe mich hier im Kreis und weiß nichts mehr. Ideenlos und Kopfleer. Nebenbei surfe ich durchs www und klicke mich wie wild durch irgendwelche Seiten um festzustellen, dass nichts dabei ist, was mich zum verschenken begeistern könnte. Diese Ideenlosigkeit gepaart mit Perfektionismus machen mir wirklich gerade das Leben schwer :D

Und wer ist Schuld? Die Männer mal wieder :D Gestern hat mein Göttergatte verkündet, dass er dem ein oder anderen nun doch eine kleine weihnachtliche Freude machen möchte, allerdings hatte er wohl vergessen, sich auch Gedanken über das “was” zu machen. Bingo. Die erste schlaflose Nacht war somit besiegelt.

Als wir schon im Bett lagen hatte er dann eine Idee, die vom Grundgerüst gar nicht so schlecht war. Ausbaufähig zumindest ;) Naja und nun schreibe ich meinen kleinen Artikel, während im Wasserbad die Schokolade schmilzt. Immerhin wollen dieses Jahr knapp 20 Weihnachtsbäume nach dieser Anleitung  gebastelt werden. Damit habe ich zumindest schon mal ein paar der Beschenkten wie die lieben Nachbarn “abgedeckt”.

Aber was ist mit den guten Freunden? Und wieder schliesst sich die nächste Seite im Browser…

Es ist wirklich ätzend. Jedes Jahr aufs Neue versucht man (ich) auf den letzten Drücker DIE Idee zu haben. Ich hoffe, dass mir DIE Idee nun bald kommt, denn viel Zeit ist nun wirklich nicht mehr. Bei Amazon ist heute Abend 23:59 Uhr bestellschluß für den normalen Versand. Aber da gäb´s ja zur Not noch Overnight und morgen ist ja auch noch ein Tag. Ausserdem ist es bis 23:59 Uhr ja noch ein kleines bißchen hin.

Was verschenkt ihr dieses Jahr denn so?!

Heute in einem Monat…

… ist heilig Abend. Man, die Zeit vergeht und Weihnachten steht mal wieder, wie jedes Jahr, plötzlich vor der Tür :D

Dieses Jahr war ich allerdings etwas schlauer und bin gewappnet, auf Weihnachten.

Ich durfte nämlich vorab für den Weihnachtsmann bei Yomoy Weihnachtsgeschenke testen!

Yomoy ist ein Gadgetparadies, mit einem Haufen toller, origineller Produkte die auf keinen Fall langweilig sind! Sehr witzig finde ich z.B. den selbstrührenden Becher

Der selbstrührende Becher

den es bei Yomoy für 12,90€ gibt. Genau das Richtige für Sven, der morgens Cappucinoabhängig ist :D. Mit dem Klick auf das Bild landest Du auch direkt schon im Shop.

Sehr witzig und dazu noch äussert praktisch finde ich dieses Bücherregal:

 SelfShelf 

Sieht aus, als wären die Bücher “an die Wand geklebt”. Klasse!

Ich könnte hier über noch mehr Sachen berichten, aber dann hätte ich wohl 2/3 des Shops in meinem Bericht :D Alleine das herumstöbern macht schon Spaß, denn die Artikel haben echt tolle und witzige Produktbeschreibungen. Ich musste teilweise wirklich lachen! (Und grinse immer noch :D) Aber schaut doch selber einfach mal bei Yomoy, z.B. in der Kategorie “Lustige Weihnachtsgeschenke” vorbei!

Letztendlich habe ich mich für ein Besteck für Nick entschieden. Unter dem Namen Constructive Eating ist es bei Yomoy für 18,90€ zu finden.

Die Bestellung war wirklich einfach. Im Warenkorb auf “Kasse” klicken, Versandart und Bezahlung auswählen. Toll finde ich, dass man zwischen UPS und DHL wählen kann, auch bei den Bezahlmöglichkeiten kann man zwischen

Rechnung, Sofortüberweisung, Kreditkarte,Vorauskasse oder PayPal wählen.

Noch die persönlichen Daten eingeben und weiter. Man erhält per Email eine Bestellbestätigung und wird auch benachrichtigt, wenn sich das Paket auf die Reise macht.

Das Besteck kam dann nach 3 Tagen unversehrt bei mir an und ich war schon sehr neugierig.

Ich hätte es am liebsten gleich ausgepackt und selber ausprobiert. Naja, ausgepackt habe ich es, aber nicht ausprobiert.

Die Besteckteile fühlen sich sehr hochwertig und “dick” an und nicht so “plastisch” wie erwartet. Die Reifen, sie lassen sich nicht drehen, sind gummiert und verhindern so ein umherrutschen auf dem Teller. Ich bin wirklich gespannt, ob und wie Nick damit essen kann :D Darüber werde ich aber erst am 06.Dezember berichten können, denn Weihnachtsmann und Nikolaus haben die Geschenke ausgetauscht!

Bastelfieber

Eigentlich hatte ich heute vor, einen Türkranz zu basteln.

Ich finde diese Kugelkränze ja schon seit Jahren toll und nehme mir jedes Jahr auf´s neue vor, einen zu basteln. Nun war ich letztens im Baumarkt und habe ganz tolle, kunterbunte Weihnachtskugeln gefunden, die nicht mal arg teuer waren. Und da fiel mir wieder mein Vorhaben ein.

Als erstes habe ich mir einen Strohkranz als Unterlage für meinen Kugelkranz mit Alufolie umwickelt. Nach ein paar Kugeln stellte ich aber schon fest, das wird viel zu dick. Also habe ich mir aus Pappe einen Kranz geschnitten, den auch wieder mit Alufolie umwickelt, der war aber viel zu schmal so dass mir das auch nicht gefallen hat. Also, alle Kugeln wieder ab und dann habe ich mir einen Metallkleiderbügel genommen und den rund gebogen. Die Kugeln aufstecken, fertig. Denkste. Das war gar nicht so leicht, denn mir gefiel die Reinfolge irgendwie immer nicht. Entweder passte es fablich nicht oder es waren zuviele Kugeln einer Größe auf einem Fleck. Ausserdem empfiehlt es sich, die Kugeln oben mit der Aufhängung per Heißkleber zu fixieren. Dann springen die Kugeln nicht mehr ab. Und, man sollte sehr vorsichtig mit Glaskugeln sein, die gehen leider sehr schnell kaputt (wie ich feststellen musste :D )

So sah dass dann zwischenzeitlich aus:

Das war das Endergebnis:

Hm, aber irgendwie war ich nicht ganz überzeugt von dem Kranz. Und vor allem stellte ich mir dann die Frage, an welche Tür ich ihn machen wollte. Da hätte ich mir vielleicht etwas eher schon einmal Gedanken drüber machen sollen :D An der Haustür, die öfter mal schwungvoll “zufliegt” wäre der Kranz sicherlich binnen 2 Tagen hinüber (Glaskugeln eben) und ansonsten sind ja nicht so viele Türen da, wo er zur Geltung kommt und heile bleibt.

Also habe ich mich kurzerhand umentschlossen und ihn umfunktioniert:

Und das ist er nun also, unser diesjähriger Adventskranz:

Mal sehen, vielleicht fahre ich morgen noch mal in den Baumarkt und kaufe von der mittleren Größe noch ein paar Kugeln, mir sind da noch zu viele große drin.

Lebkuchen

Jetzt am Wochenende bin ich endlich dazu gekommen, meinen Lebkuchenteig anzusetzen. Viel zu spät, denn eigentlich mache ich das immer schon mitte/ende Oktober, da der Teig 6 Wochen ziehen soll. Aber es wird schon gehen, dann sind es dieses Jahr eben nur 3 Wochen.

Die Zutaten:

250 g Honig
250 g Rohrzucker, braunen
100 g Butter oder Margarine
1 Pck. Lebkuchengewürz
Zitrone(n), davon die abgeriebene Schale
500 g Mehl
2 EL Kakaopulver
Ei(er)
12 g Pottasche, ( etwa 1 geh. TL )
2 cl Kirschwasser

 

Verarbeitung:

Pottasche behutsam im Kirschwasser verrühren, gut auflösen. Honig und Zucker erwärmen, unter Rühren das Fett, die Gewürze und den Zitronenabrieb dazugeben. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.
Nach und nach die Honig-Zucker-Masse mit dem Mehl und dem Kakao verrühren und gut verkneten. Eier leicht verquirlen und unter den Teig mischen und nun noch das Pottasche-Kirschwassergemisch unter den Teig rühren.

Erfahrungsgemäß reicht bei mir das Mehl nie aus, ich muss immer noch welchen hinzufügen denn der Teig sollte nicht mehr kleben sowie ein glattes und glänzendes Aussehen haben.

Also solange kneten und Mehl untermischen bis das erreicht ist.

Nun steht er, abgedeckt mit einem Handtuch, auf dem Balkon und “ruht in Frieden”.

Für ganz Eilige, es reicht auch, wenn man den Teig auch nur eine Nacht stehen lässt. Habe ich zwar noch nicht probiert, aber das sollte auch reichen.

Wenn der Teig dann “ausgeruht” ist, nochmal ordentlich durchkneten. Falls er sich nicht gut kneten lässt, einfach kurz in der Mikrowelle oder im Backofen anwärmen, dann lässt er sich besser verarbeiten. Dann auf gut bemehlter Fläche fingerdick ausrollen und beliebig mit Ausstechförmchen malträtieren :D

Das Ganze wandert dann, nach 1 Stündiger Ruhezeit, für ca. 20 Minuten in den mit 180°C – 200°C heißen Ofen. Aber bitte nicht zu dunkel werden lassen, sonst werden die leckeren Lebkuchen bitter.

Nach dem Backen abkühlen lassen, nach belieben verzieren und dann genießen.

Bin gespannt, ob sie dieses Jahr bei mir noch besser werden, schließlich habe ich den guten Langnese-Honig genommen :D

Real Adventskalender “Für Sie” – Top oder Flop?

Bei Real habe ich gestern den Adventskalender “Für Sie” entdeckt, vollgepackt mit 24 Produkten für Schönheit und Wohlbefinden und auch recht groß. Für 9,99€ dachte ich mir, da kann man ja nicht viel verkehrt machen. Optisch jetzt nicht unbedingt etwas, was ich mir hinstellen würde aber, mal eben im Kopf hochgerechnet, immer npch günstiger als in der 1-Euro-Ecke kleine Kosmetikprodukte zu kaufen (um einen anderen Adventskalender zu füllen).

Zu Hause angekommen bin ich gleich über den Kalender hergefallen und habe alle 24 Türchen geöffnet. Und ich war echt positiv überrascht. Ich habe mit mehr “Schund” gerechnet aber für knapp 10 Euro ist das Ding ein echtes Schnäppchen.

Wer sich überraschen lassen möchte sollte hier nicht weiter lesen!!!

Ich war wirklich überrascht, dass sich in dem Kalender echt hochwertige Produkte sind. Z.B. ein Lippenstift von Jade (16-h Super Stay, kostet knapp 12€) und von Nivea ein Eyeshaddow (kostet knapp 8€). Dazu kleine Shampoos von z.B. Pantene und Gliss Kur und auch Duschgel und Bodylotion von Dove. 2 Rasierer (Gilette und Wilkinson), Satin Care Rasierschaum, Haargummis, Blasenpflaster, Zahncreme,…

Ich war heute noch mal bei Real um mir noch einen zu kaufen, zumindest war das mein Vorhaben. Leider habe ich keinen mehr gefunden!! Werde morgen noch mal zu einem anderen Real, ansonsten hab ich wohl Pech gehabt (oder muss ein paar Dinge für die anderen Adventskalender austauschen :D ).

Mein Fazit: Absolut TOP! Viele, in meinen Augen sinnvolle Produkte in kennenlerngröße zu einem fairen Preis!