Archive for the Category » for me online Produktbotschafter «

Im Test: Febreze Duftdepot

Über for me online habe ich die Möglichkeit mit weiteren 4999 Leuten am Febreze Duftdepot-Test mitzuwirken :)

Darüber habe ich mich sehr gefreut, denn ich bin ja immer noch auf der Suche nach einem strom- und batterielosen Duftspender für das Badezimmer.

Das Paket kam mit folgendem Inhalt:

Je ein Febreze Duftdepot

  • Frühlingserwachen
  • Rosenblüte
  • Citruszauber
  • Entspannender Lavendel

sowie Infomaterial, Forschungskarten, 40 Duftpostkarten und 10 duftende Rabatt-Coupons im Wert von 1 Euro.

Für das Badezimmer habe ich mich vorerst für den Duft “Citruszauber” entschieden. Wobei ich als klaren Duftfavoriten das “Frühlingserwachen” für mich gefunden habe, der im Moment in unserem Wohnzimmer zum Einsatz kommt.

Das Zusammenbauen ist recht einfach.

Man muss aber schon ein bißchen Druck ausüben, um die “Kartusche” in den Halter zu bekommen. Falsch machen kann man hierbei nicht viel, denn sie passt nur in eine richtung hinein. Wichtig ist, dass man die Folie keinesfalls abzieht!!

Und so sieht er dann fertig zusammengebaut aus.

Toll finde ich, dass man die Duftintensität selber “dosieren” kann. Hierfür kann man am Fuß ziehen, je weiter man ihn herauszieht, desto intensiver wird der Duft.

Ich habe sowohl den Citrusduft (im Bad) als auch das Frühlingserwachen (im Wohnzimmer) aufgestellt. Zum einen, um zu testen, wie lange der Duft hält und auch die Intensivität.

Das Bad ist recht klein und daher habe ich den Citrusduft auch nicht ganz herausgezogen. Es liegt ein leichter Duft nach Zitrone im Raum, wirklich passend zum Bad. Auch nach 19 Tagen durchaus immer noch wahrnehmbar.

Das Frühlingserwachen habe ich ganz weit herausgezogen und es hat eine Weile im Wohnzimmer ganz toll gerochen. Nur leider habe ich jetzt das Gefühl, es sind gerade 19 Tage, dass ich den Duft nicht mehr wahrnehme. Das ist wirklich schade, nur wenn ich ganz dicht herangehe, rieche ich ihn.

Auch hier gilt, in größeren Räumen lieber 2 verwenden.

Alles in allem bin ich aber überzeugt, vor allem im Bad, und werde auf jeden Fall mir noch ein Frühlingserwachen kaufen und den dann ins Bad stellen.

Vom Lavendel und Rosenblüte erwarte ich noch Feedback und werde wieder berichten ;)

Olaz Total Effects – Mein Fazit

Ich habe jetzt eine ganze Weile die Total Effects-Creme von Olaz angewendet und komme durchweg zu einem positiven Urteil.

Der Duuft gefällt mir unglaublich gut, die Konsistenz ist toll (ich mag Cremes nicht, die so wässrig sind) und auch die Wirkung ist prima. Ob die Falten (in meinem Fall Fältchen) nun gemindert sind oder nicht vermag ich nicht zu beurteilen, aber die Haut sieht allemal gepflegt und gesund aus. Ich habe auch keinerlei Ausschlag oder Pickel davon bekommen, daher komme ich zu dem Urteil: empfehlenswert.

Eul of Olaf

Kennt ihr noch den kleinen Sketch aus den 80ern von Otto Waalkes bei “Hilfe, Otto kommt?” Otto und seine Eul of Olaf :D In diesem hat er Oil of Olaz ein bißchen “auf den Arm” genommen.

An genau das muss ich lustigerweise immer denken, wenn ich (Oil of) Olaz lese. Tja und nun ist es soweit, ich komme selber in den Genuss dieser wundersamen Creme..

For me online hat zum Test von Olaz Total Effects 7 aufgerufen und heute habe ich das Paket bekommen. Ich bin zwar “erst” (noch genau 7 Wochen) 30 aber nichtsdestotrotz hat die Zeit auch bei mir schon die ersten feinen Spuren hinterlassen :D

Na, dann auf in den Kampf und nichts wie rein mit dem Finger in den Cremetopf!

Pantene Aqua Light Endbericht

Seit 12 Tagen probiere und teste ich nun schon das Aqua light Shampoo von Pantene.

So ganz überzeugt bin ich leider nicht.

Der Duft ist prima und gefällt mir sehr gut, das steht ausser Frage. Auch die Konsistenz ist prima. Jedoch bekomme ich sehr schnell einen fettigen Haaransatz und die Kämmfähigkeit meiner Haare lässt ohne Spülung sehr zu wünschen übrig. Zudem bekomme ich schnell eine “juckige Kopfhaut”. An welchem Produkt es letztendlich liegt, kann ich so genau nicht sagen. Denke aber, es liegt am Shampoo, denn die Spülung mache ich nur in die Spitzen und sie hat somit kaum bis kein Kontakt zur Kopfhaut.

Das Spray finde ich prima. Die Haare lassen sich super kämmen nur leider kann ich nicht feststellen, dass die “fliegenden Haare” weniger werden. Wenn ich meine Haare z.B. nur an der Luft trocknen lasse, kräuseln sich die kurzen, nachwachsenden Haare trotzdem und auch die kaputten Spitzen stehen ab. Wenn ich sie aber Föne, sieht es nicht mehr ganz so “schlimm” aus.

Mit dem Kopfhautjucken bin ich leider auch nicht so ganz alleine. 2 Freundinnen, an die ich Proben weitergereicht habe, haben mir das Gleiche berichtet. Hingegen sind 11 Freunde ziemlich begeistert und 2 davon haben sich mit den Rabatt-Coupons schon das Shampoo geholt. Allerdings halten so ziemlich alle das Spray für recht teuer.

Ich werde mit dem Shampoo-Test erstmal aussetzen, meinem Mann den Rest überlassen und mein “altes” Shampoo weiterverwenden. Dafür aber das Spray noch weiter nutzen, wenn ich mit dem Kämmen nicht weiterkomme.

Erster Eindruck vom Pantene Aqua light

Heute morgen habe ich mir die Haare mit dem Pantene Aqua light gewaschen. Es riecht gut, nicht ganz so stark und schäumt gut auf. Man braucht also nicht allzuviel nehmen. Lässt sich auch prima auswaschen aber ohne Spülung wäre ich aufgeschmissen. Meine Haare fühlten sich “quitischig” an, also habe ich noch die Spülung angewendet. Sie ließ sich gut verteilen und war auch angenehm im Duft. Ausspülen hat auch prima geklappt und die Haare waren nicht mehr so “verheddert”. Im handtuchttrockenen Haar habe ich dann das 2-Phasen-Spray aufgetragen und die Haare ließen sich danach halbwegs gut bürsten.